Aktuell

Vereinsreise 2019

Die diesjährige Reise des Männerchors führte die Sänger und ihre Begleiterinnen in den Schwarzdwald. Am Samstagmorgen des 21. Septembers um 07.00 Uhr, erwaretet Reiseleiter Koni Ries die Gruppe auf dem Rössli-Parkplatz zum Appell. Nur kurze Zeit später rollte der Car der Firma Siegrist los.

 

 

Nach rund einer Stunde Fahrzeit wurde in Bad Krozingen, im Restaurant Fallerhof, ein Kaffeehalt eingelegt. Gestärkt setzte die Gruppe die Reise fort, vorbei an Freiburg, weiter nach Rust. Gross waren die Augen, als der Europapark auf der linken Seite erschien. Das Reisziel lag aber gleich nebem dem Freizeitpark. Im Naturschutzgebiet Taubergiessen wurden auf einem kleinen Nebenarm des Rheins mehere Boot bestiegen. Auf dem Gewässer "Blinder Elz" (wie dieser Teil der Tauber genannt wird), führte die Fahrt von der Zuckerbrücke bis Gifizbrücke in Kappel. Während der interessanten Stachelkahnfahrt konnte die idyllische Landschaft bestaunt und aufgrund der naturbelassenen Ufervegetetation viele seltene Sing- und Wasservögel erblickt werden.

 

 

Beim wohlverdienten Mittagessen im Restaurant Elsässer Hof in Grafenhausen wurden schmackhafte Platten mit reichlich Fleisch, Gemüse und Kartofelvariationen serviert. Wer hungrig das Lokal verliess, war selber schuld.

 

 

Von einem gastronomischen Erlebnis führte die gemütliche Carfahrt, via Kirchzarten über den Todtnauberg nach Todtmoos zum nächsten Highlight. Während fast zwei Stunden wurde die Reisegruppe im Mattenhof durch den Wirt Joachim Kaiser, alias Speckpabst, persönlich unterhalten und natürlich mit verschiedenen Speckvariationen verwöhnt. Ein Schmaus für den Gaumen und die Lachmuskeln.

 

 

Mit vollen Bäuchen, bestens gelaunt und auch ein bisschen schläfrig wurden die letzten Kilometer zurück nach Eiken unter die Räder genommen. Und so endete die Männerchorreise dort, wo sie begonnen hatte. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an Koni für die tolle Organisation.


 

 

Download
Reisebericht zum Ausdrucken
Männerchorreise 2019 Schwarzwald.pdf
Adobe Acrobat Dokument 65.6 KB




Werde Passivmitglied und unterstütze uns

Hier gehts zum Formular

 

Vielen herzlichen Dank!